Stadtwerke-Cup Barth 2016 C-Junioren

15609393_1206417439451384_628523989_o

Der SV Barth ludt am 17.12.2016 zum 4. Cup der Stadtwerke Barth. Unsere C-Junioren waren mit am Start, nahmen die Einladung gern an.

Für den FSV Garz waren am Start: Elias Bollwahn, Yannick Hinz, Paul Hempel, Philipp Beise, Tim Methling, Louis Guse, Hauke Kuhn und Lennard Last.

Neben der 1. und 2. Gastgeber-Mannschaft vom SV Barth traten der SV Prohner Wiek, der SV Rot-Weiss Trinwillershagen, der PSV Bergen, der VfL Bergen und unsere Jungs vom FSV Garz 1947 im Modus Jeder-gegen-Jeden an.

Das erste Spiel unserer Jungs ging gegen die 1. Mannschaft des SV Barth.

Leider kamen wir in den 10 Minuten Spielzeit nicht in Tritt, waren gedanklich immer zu spät, zu wenig Bewegung, zu wenig Engagement. So kam es am Ender zu einer verdienten 0:3 Niederlage.

Nach dem Spiel fanden wir alle wohl die richtigen Worte und unsere Einstellung. Ab dann waren wir im Turnier, sollte der Spass beginnen!

Das 2. Spiel ging gegen Prohner Wiek. Und nun waren die Jungs da. Mit kampfgeist, vollem Einsatz und Kampfkraft, dabei immer fair. Und so rangen wir der Prohner Wiek ein ganz starkes 0:0 ab, bei ganz wenigen Torchanchen für Prohn. Wir selbst kamen auch 2,3 mal vor das gegnerische Tor, leider ohne Erfolg.

Prohn gewann das Turnier am Ende, gewann den Rest der Spiel und das teils deutlich. Damit bekommt dieses Unentschieden ein noch höheren Stellenwert.

Jetzt waren die Jungs hellwach und heiß. Im 3. Spiel dann gegen den VfL Bergen.

Und auch hier waren die Jungs wieder von Anfang an im Spiel. Faire aber harte Zweikämpfe, guter Fussball, intensive 90 Minuten zweier gleichwertiger Mannschaften. Am Ende hieß es auch hier 0:0.

Mit 2 Punkten auf dem Konto und der Gewissheit, das wir absolut mithalten können, gingen wir noch motivierter ins 4. Spiel gegen den PSV Bergen. Wir stellten das Team etwas um, Elias spielte in der Spitze, Hauke dahinter.

Und was dann kam, das war unser bestes Spiel: konzentriert, engagiert, immer am Mann, immer den Ball wollend. Nach einem guten Angriff konnte Elias den Ball ins Netz schicken, führten wir verdient 1:0.

Da wir defensiv seit dem 2. Spiel gut gegen den Ball arbeiteten, konnten wir das 1:0 verteidigen und trotzdem weiterhin nach vorne spielen. Starke Rückhalt war auch hier wieder unser Torwart Tim.

5 Punkte nach 4 Spiele, eine deutliche Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel. Es lief, die Jungs waren im Wettkampfmodus angekommen.

Das 5. Spiel ging gegen die 2. Mannschaft der Barther. Auch hier gingen wir engagiert zur Sache, aggressiv gegen den Ball und schnell und mutig in der Offensive.

Mit einem sehenswerten Distanzschuss von Hauke ins Eck, gingen wir 1:0 in Führung. In der Defensive liessen wir auch in diesem Spiel wenig zu, holten uns zügig den Ball und spielten schnell nach vorn. Nach einem tollen und schnellen Leistung von Louis konnte Paul den Ball per Abstauber zum 2:0 Endstand einnetzen.

8 Punkte auf der Haben-Seite und die Chance mit einem Sieg gegen Trinwillershagen den 2. Platz hinter Prohn zu holen, gingen wir ins Match.

Aber die Chance auf den 2. Platz lähmte unser Team wohl. Wir bekamen keinen Zugriff, waren wieder oft zu spät oder unkonzentriert. Und so kam es, das die wenigen Angriffe der Jungs vom Trim zu 2 Toren gegen uns führten. Wir hatten auch etliche Torchancen, Trin aber einen ganz starken Torwart, der durch uns an diesem tag nicht zu überwinden war.

Mit 8 Punkten, einer Bilanz von 2 tollen Siegen, 2 bärenstarken Unentschieden und 2 Niederlagen waren wir am Ende 5ter in einem engen Turnier.

Einzelne Spieler aus dieser tollen Leistung herauszunehmen verbietet sich eigentlich und soll keinen in die 2. Reihe stellen. Aber unser Torwart Tim hat nach seiner nervösen 1. Partie gegen Barth ein unglaubliches Turnier gespielt. Cool und konzentriert spielte er die letzten 5 Spiele, war immer ein sicherer Rückhalt. Fehlerfrei war die Katze wieder da :-).Respekt Tim!

Und auch Yannick schaffte es, sein Potential abzurufen, spielte von Spiel zu Spiel besser. Einzig der Torerfolg blieb leider aus, aber daran arbeiten wir.

Festzuhalten bleibt ein riesengroßes Lob an die Mannschaft, die endlich im Wettkampf angekommen ist. Alle, ausnahmslos alle haben das aus sich herausgeholt, was drin ist. Sie sind als Mannschaft, als ein Team aufgetreten, was in den letzten Spiele leider nicht immer so war. Das hat Spass gemacht, Jungs! Das war eure mit Abstand beste Saisonleistung. Darauf lasst uns aufbauen!

 

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle den Organisatoren des SV Barth für dieses tolle Turnier, dem Schiedsrichter-Team für seine sehr gute Arbeit und alle Eltern und Betreuern. Wir würden uns über eine Einladung auch zur 5. Auflage sehr freuen.

Teile diesen Artikel:

Attachment

Leave a Comment

(required)

(required)